Schloss Hof - Ein Fest der Genüsse

Der grimmigen Kälte zum Trotz war die Stimmung gut

Saisonauftakt im Moor von Rohr

Nicht nur Rohrer machten beim ersten Streifzug mitmehr

Pannoneum auf Genussexkursion in Rohr

Moorochsenburger ein Genusserlebnismehr

 


Das Moor in Rohr

Rohr im Burgenland

Rohr im Burgenland


Den Moorochsen und andere Schmankerln frisch auf den Tisch mit der Post in spätestens 48 Stunden.

Genuss - Logistik - Burgenland anklicken

 

Genuss Logistik Burgenland

Zickentaler Moorochse berät über seine Zukunft

Arbeitsmeeting des Vorstandes mit den Fachberatern legt die Eckpunkte der künftigen Strategie fest.

Vorstand und Moorberater nach dem Meeting

Obmann Werner Sinkovits hat die Mitglieder seines Vorstandes zu einem Arbeitstreffen einberufen und dazu die langjährigen Fachberater Dr. Buchgraber, Ing.  Gstoehl, Ing. Reicher, Dr.Frank und die Bürgermeister der drei Randgemeinden der Weide eingeladen.

Nach einer Rückblende über den Zeitraum von 2003 bis 2018 und einer genauen Analyse der ursprünglichen Ziele wurde über die Erfüllung der Pläne gesprochen und die gegenwärtige Position exakt dargestellt. Anschließend wurden die aktuellen Qualitätsansprüche und die zukünftigen Erwartungen der Konsumenten behandelt.

Im Mittelpunkt stand natürlich der nachhaltige Schutz des größten Niedermoores. Dazu meinte der Grünland- und Naturexperte Dr. Buchgraber, dass das Projekt in jeder Hinsicht ein Meilenstein in der Entwicklung von Weideprojekten zum Schutz der Natur geworden ist. Der Zickentaler Moorochse sei ein leuchtendes Beispiel und kann auf Grund der hervorragenden Dokumentation als Vorbild für alle weiteren Projekte dienen. Gleichzeitig betonte er aber: "Dieser Schutz ist aber nur dann nachhaltig wirksam, wenn auch in Zukunft rund um die Kernzone der lückenlose Grünlandgürtel und die Nutzung als ungedüngtes Weideland aufrecht erhalten wird."

Somit ist auch die zukünftige Strategie des Naturschutzes durch Beweidung der Randzone klar vorgezeichnet. Der Verein "Rinderweide am Zickentaler Moor" wird daher auch in Zukunft mit einer begrenzten Zahl an Rindern auf streßfreie, freie extensive Tierhaltung setzen. Durch das langsame Wachstum ist ein qualitativ hochwertiges Rindfleisch - genussgereift - garantiert, dass zu Recht als Leitprodukt einer Genuss Region Österreich dient. Diese Qualität ist durch externe, unabhängige Kontrollen zu sichern und muss jährlich neu bestätigt werden.

Den speziellen Genuss wollen wir auf Grund der beschränkten Zahl genussreifer Tiere auch in Zukunft  vor allem der Gastronomie und über die Bauerläden den Liebhabern von zarten und geschmackvollen Kostbarkeiten vom Rind anbieten. Diese Natur und den speziellen Genuss wollen wir in Zukunft verstärkt im Rahmen von Streifzügen für den Besucher erlebbar machen und werden dadurch die Erinnerungen an den Besuch im südlichen Burgenland bei den Moorochsen nachhaltig verfestigen. Dazu wird es spezielle Pakete geben, die in Zusammenarbeit mit dem Burgenlandtourismus angeboten werden. Stichwort "Ochs&Frosch".

Die Zeiten ändern sich, aber Qualität aus erlebbaren Regionen hat sicher Zukunft, denn diese Natur gibt es nur bei uns im Moor von Rohr. Eine Genuss Region in Österreich.

Bilder per Mausklick vergrößern


Unser Partner ist das Stefri Frische Team 

 

Stefri Frischeteam Halper GmbH

7531 Kemeten, Steinbrückl 21, AT 10264 EG

Tel.: 03352 – 6220 – 0; FAX.: 03352 – 6220 – 20;

bestellung(at)stefri.at

 



Anmeldung beim Leiter/In der Moorbegleiter/Innen
0664/59 66 858

fuehrung(at)moorochse.at

Wir akzeptieren die Burgenland Card

Moorochsengala 2016

Die neuen Paten Patrick und Mario Krammer mit dem "Obermoorochsen" Frank(links) und Landtagsabgeordnetem Walter Temmel und Bürgermeister Bauer aus Heugraben(rechts)